Meditation und spirituelles Erleben durch Gregorianischen Choral

Eine Taube – vom Heiligen Geist gesendet – soll Gregor dem Großen die Melodien eingegeben haben, welche wir heute nach ihm Gregorianik nennen.

 

Von dieser Legende beseelt und inspiriert von Bibelzitaten wie z. B. von Paulus von Tarsus: „Lasst in eurer Mitte Psalmen, Hymnen und Lieder erklingen, wie der Geist sie eingibt. Singt und jubelt aus vollem Herzen zum Lob des Herrn!“ (Eph. 5, 19) kam den Klöstern die Aufgabe zu, in den Psalmen der Stundengebete Gott singend um das Wohl der Menschen zu bitten.

 

Dass damit im besten Falle sogar eine heilende Wirkung einhergeht, war bereits Hildegard von Bingen (ca. 1098-1179) bewusst und steht nach heutigen musiktherapeutischen Kenntnissen außer Frage. Denn Singen ist, die Stimme zu erheben, Singen ist Atmen, Singen verändert uns. Es ist tiefstmenschlicher Ausdruck, der „Seele Luft zu machen“. 

 

Der Kurs soll Einblicke in die wissenschaftliche Beschäftigung mit den Handschriften geben und Informationen über die große Vielfalt der gregorianischen Gesänge und ihre Bedeutung für die mittelalterliche Gesellschaft liefern. 

 

In erster Linie geht es aber darum, den Teilnehmenden mit der „mittelalterlichen“ Methode des Vor- und Nachsingens unter Einbeziehung unterstützender Handzeichen die Möglichkeit zu geben, einige dieser Gesänge zu erlernen.

 

Durch die aktive Teilnahme an den Stundengebeten der Prämonstratenser werden die unterschiedlichen „Qualitäten“ sowohl der Gesänge selber als auch der unterschiedlichen Methoden, diese zu erlernen, ganz besonders deutlich.

 

Prof. Angelika Moths

Angelika Moths ist Dozentin für Notationskunde an der Schola Cantorum in Basel (Hochschule für Alte Musik) und lehrt am Institut für Musikwissenschaft der dortigen Universität. 

 

 

mehr Informationen zu Angelika Moths

 

 

Termine und Kosten

Termine 2017

***************

23.-28. Juli

 

Seminarbeitrag

******************

250 € 

290 € für externe TeilnehmerInnen (die nicht im Gästehaus nächtigen)

 

Unterkunft und Verpflegung

********************************
350 € / Person im DZ, Vollpension
EZZ 80€

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Voraussetzungen

*********************

Es sind dafür keine Vorkenntnisse nötig. Voraussetzung ist lediglich die Freude an der Arbeit mit der eigenen Stimme und etwas Mut, sich darauf einzulassen. 


Selbstverständlich geht der Kurs mit stimmschonenden Aufwärm-, Einsing- und Atemübungen einher, die auch unerfahreneren Sängerinnen und Sängern die Teilnahme ermöglichen.

 

 

 

Anfrage

Ihre Formularnachricht wurde erfolgreich versendet.

Sie haben folgende Daten eingegeben:



Bitte korrigieren Sie Ihre Eingaben in den folgenden Feldern:
Beim Versenden des Formulars ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

Hinweis: Felder, die mit * bezeichnet sind, sind Pflichtfelder.

Druckversion Druckversion | Sitemap
Gästehaus Stift Geras © Ing. Alexander Graffi